Corona-Pandemie / Öffnung der Sportstätten in Offenbach / Informationen der Stadt Offenbach an die Offenbacher Sportvereine

LIEBE MITGLIEDER,
WIR VERÖFFENTLICHEN HIER EINE MITTEILUNG DER STADT OFFENBACH (AMT FÜR SPORTMANAGEMENT) DIE UNS SOEBEN ERREICHT HAT. SIE DIENT DAZU EUCH DIE AKTUELLEN INFORMATIONEN ZUR ÖFFNUNG DER SPORTSTÄTTEN ZU GEBEN.
Bitte seht von Rückfragen hierzu ab. Wir, bzw. eure Trainer und Betreuer werden euch zu gegebener Zeit weitere Informationen geben.
Für den Vorstand
Stefan Schwarz


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hoffen, Sie sind wohlauf und gesund.

Am 6. Mai haben sich Bund und Länder auf eine stufenweise Öffnung des Sportbetriebs in ganz Deutschland geeinigt. Die Hess. Landesregierung hat daraufhin am 7.Mai 2020 die „Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung“ erlassen, die am 9.Mai in Kraft tritt und bis zum 5.Juni 2020 gilt (siehe Anlage).

Darauf aufbauend hat das Hess. Ministerium des Innern und für Sport mit Erlass vom 8.Mai 2020 (siehe Anlage) ergänzende Hinweise zum Thema Sport gegeben, so ist Wettkampfsport weiterhin verboten bzw. nur im Bereich des Spitzen- und Profisports (unter Auflagen) möglich. Zuschauer sind nicht gestattet. Der Betrieb von Schwimmbädern für den Publikumsverkehr ist bis auf weiteres untersagt.

Wir nehmen diese E-Mail zum Anlass, Sie über die Umsetzung der vereinbarten Lockerungen in Bezug auf die Öffnung der Sportstätten in Offenbach zu informieren. Der Übersicht halber haben wir sie in mehrere Abschnitte gegliedert:
1.) Allgemeine Bestimmungen
2.) Öffnung der städt. Sportstätten und Hinweis auf vereinseigene sowie private Anlagen
3.) Belegungen von Sporthallen und Sportanlagen
4.) Weiterführende LINKs von Verbänden und empfohlene Maßnahmen zu Fragen der Umsetzung der Hygiene(konzepte) für die Nutzung der Sportanlagen

1.) Allgemeine Bestimmungen

Der Trainingsbetrieb ist nur möglich unter Einhaltung der nachfolgenden Bestimmungen:

a) Auszug aus der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, vom 7.Mai 2020
(Die gesamte Verordnung ist dieser E-Mail als Anlage beigefügt.)

§ 2 Absatz 2

Der Sport ist im folgenden Umfang gestattet:

Ziffer 1

Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports, sofern diesem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt,

Ziffer 2

Trainingsbetrieb, wenn

a) er kontaktfrei ausgeübt wird,
b) ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist,
c) Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
d) Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume, sowie Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, geschlossen bleiben,

e) der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
f) Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,

b) Es müssen über diese Bestimmungen hinaus für den Breitensport von den Sportvereinen auf den Sportanlagen keine gesonderten Hygienekonzepte beim Ordnungsamt eingereicht und beantragt werden (Spitzen-und Breitensport sind hiervon ausdrücklich ausgenommen).

Des Weiteren gelten grundsätzlich die Einhaltung der Hygieneempfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutz-durch-hygiene.html

2.) Öffnung der städt. Sportstätten und Hinweis auf vereinseigene sowie private Anlagen

a) Nach Beschluss des Verwaltungsstabs der Stadt Offenbach vom 8.Mai 2020 werden die Schulsporthallen für den Vereinssport im Mai noch nicht freigeben. Es muss zunächst geklärt werden, ob und wie die Schulen ihre Sporthallen für den regulären Unterricht benötigen.

b) Die Sportanlagen öffnen ab Montag 11. Mai 2020 schrittweise so schnell wie wir es umsetzen können. Das heißt, dass die Sportanlagen jetzt für die jeweilige Öffnung vorbereitet werden. Schließdienste und Reinigungsdienste müssen koordiniert und Belegungspläne auf ihre Umsetzbarkeit hin geprüft werden. Die Sportvereine werden ab Montag von der GBM über die Freigabe der jeweiligen Sportanlagen informiert.

c) Ein Öffnungstermin für den SANA-Sportpark können wir noch nicht nennen, denn: die Vielzahl der dort ansässigen Mannschaften verlängert die Prüfung der Umsetzbarkeit der Belegungspläne unter Einhaltung und Sicherstellung der in der Verordnung benannten Nutzungsvorschriften. Die schnellstmögliche Öffnung wird aber angestrebt.

d) Mit dem o.g. Erlass des Hess. Ministeriums des Innern und für Sport vom 8.Mai 2020 gelten die Regelungen für die städtischen Sportanlagen in Gänze auch für vereinseigene oder private Sportanlagen. Der Sportbetrieb kann dort unter Einhaltung und Sicherstellung der in der Verordnung benannten Nutzungsvorschriften ausgeführt werden.

3.) Belegungen von Sporthallen und Sportanlagen

a) Die Belegungspläne der Sportanlagen für das Sommerhalbjahr 2020 (9.5.- 30.9.2020) werden allen betreffenden Vereinen in den nächsten Tagen zugesendet.

b) Unter Bezugnahme der Ziffer 2 a) dieser E-Mail werden die Belegungspläne für die Schulturnhallen den betreffenden Vereinen dann zugesendet, wenn es mit den Offenbacher Schulen eine Klärung über den Eigenbedarf der Turnhallen gibt.

c) Wenn Änderungen der bestehenden Belegungszeiten notwendig sind oder neue Belegungszeiten beantragt werden müssen, bitten wir Sie mit Frau Mirizzi unter Enable JavaScript to view protected content. Kontakt aufzunehmen.

Alle weiteren Informationen hierzu finden Sie unter folgenden LINK: (https://www.offenbach.de/leben-in-of/sport-freizeit/sportstaetten/sportstaettenbelegung/index.php)

4.) Weiterführende LINKs von Verbänden und empfohlene Maßnahmen zu Fragen der Umsetzung der Hygiene(konzepte) für die Nutzung der Sportanlagen:

Zur Unterstützung der Vereine haben die Sportverbände, wie z.B. der DOSB und der HFV sowie der Sportkreis Offenbach, heute bereits Handreichungen und Empfehlungen ausgesprochen. Manche Vereine haben bereits selbständig Hygienekonzepte erarbeitet. Aus diesen Empfehlungen sind alle Vereine eingeladen, die Gestaltung des Trainings, unter den gegebenen Rahmenbedingungen, auf die individuellen Möglichkeiten anzupassen. Die wichtigsten LINKS werden wir hier in der Reihenfolge wiedergeben:

a) Deutscher Olympischer Sportbund

https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/

(Hauptseite zur Corona-Pandemie beim DOSB)

https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifischeuebergangsregeln/?Leitplanken=

(Regelungen und Auflagen für den Spitzen- und Profisport sind dem Erlass des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport zu entnehmen).

b) Landessportbund Hessen

https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

(Hauptseite zur Corona-Pandemie beim LSbH)

c) Hessischer Fußball Verband

https://www.hfv-online.de/verband/ (Ein Merkblatt ist in der Anlage beigefügt).

d) Verschiedene Vereine haben unter anderem folgende Maßnahmen selbständig erarbeitet, die sich zum Teil mit den Empfehlungen der Verbände durchaus decken:

  • Die Trainingsgruppe auf mehrere Termine splitten.
  • Die Trainingseinheiten verringern.
  • Selbst Desinfektionsmittel für Sportgeräte mitbringen.
  • Wenn jemand Halsschmerzen, Husten oder fieberhafte Symptome aufweist,

    darf die Person nicht am Training teilnehmen und muss die Sportstätte verlassen.

    Eigene Initiativen, wie Sie ihre Trainerinnen und Trainer sowie die Sportlerinnen und Sportler schützen können, sind jederzeit legitim und willkommen.

Danke für Ihre Arbeit in dieser schwierigen Zeit!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom Sportmanagement

Hier die drei Anlagen als PDF Dateien zum download
HFV_kompakt_2020_05_07_endg
CoKoBeV-7.5.2020
Erlass_Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung_08.05.2020