Werte Freunde/innen des Drachenbootsports,

Lange hatten wir überlegt, ob es einen Sinn machen könnte, nach den Sommerferien ein Treffen regionaler Drachenboot-Teams zu organisieren. Aus der Beobachtung und Nachfrage im Umfeld war deutlich geworden, dass es zu einem "Offenbacher Dragon-Cup" alter Art nicht reichen würde. Die Corona-Zeit hat an einigen Stellen den ohnhin schon rückläufigen Trend bei der Anzahl der Mannschaften sicher noch beschleunigt und verbreitet hat sich auch die Anzahl der stetigen TeilnehmerInnen im Training reduziert. Positiv stimmt uns allerdings, dass sich wohl wieder Mannschaften zusammenfinden, wachsen und ggf. im nächsten Jahr wieder teilnehmen wollen..

Auf unsere Anfrage haben wir acht Rückmeldungen erhalten, in denen ein Teilnahme zugesagt oder zumindest in Aussicht gestellt wird. Die Mehrzahl der Teamcaptains würden genügend Aktive für einen Start im Kurzboot aufbieten können, drei Gruppen auch genügend Paddler für das Langboot. Daraus könnten auch zwei Mannschaften im Kurzboot gebildet werden.

So laden wir Sonntag, den 18.September recht herzlich zum gemeinsamen Sporttreiben, guten Gesprächen und gerne auch zu einem Kräftemessen herzlich ein.

So wären etwa die Rahmenbedingungen:

a) Einen detaillierten Regattaplan erarbeiten wir, gemeinsam mit den Teamcaptains, final erst am Regattatag ab 9.15 Uhr.

b) Es soll Rennen für bestehende Teams, aber auch eigenständig für gemischte Mannschaften geben.

c) Sollten 16 Teilnehmerinnen gemeldet werden, gibt es ein "Ladies-only-Race".

d) Teilnehmergebühr 5,--€ pro PaddlerIn

e) Starts/Rennen zwischen 10.00 und ca.15.00 Uhr über 350m - gerne nach Absprache auch kürzer.

f) Gepaddelt wird nur im Kurzboot mit 8 oder 10 Personen.

g) Zumindest drei Buk-Boote ( ORV/DEKA/Wiking ) stehen zur Verfügung. Erfahrungen in diesen Booten sind notwendig.

h) Steuerleute stellen die teilnehmenden Teams. Gesucht wird noch ein Starter!

i) Zwei Stege zum Ein- Um- und Aussteigen

k) Sicherung mit eigenen Motorbooten / allgemeine Pflicht zum Tragen einer Schwimmweste!

l) Keine Urkunden/Ehrenzeichen - Freigetränke für das schnellste Vereinsboot

1. Ausreichend kostenlose Parkplätze auf dem ehemaligen "Messeparkplatz" an der Einmündung Goethering/Nordring

2. Aufbau von ausreichend Bierzeltgarnituren unter großen Sonnenschirmen vor dem Bootshaus

3. Umkleiden/Sanitäranlagen in unserem Gesundheitszentrum / Containern

4. "Gastro Bereich" in/vor der Ruderhalle

5 Ab 9.00Uhr Kaffee und Croissants / gekühlte Getränke / Mittagszeit Brat- oder Rindswurst im Brötchen / Kuchen

Wir hoffen, dass Euch das Angebot zusagt und bitten den jeweiligen Teamcaptain, uns die ungefähre Teilnehmerzahl - zur Optimierung unseres Wareneinkaufs - bis zum 10.September zu melden.