Faschingszug durch Offenbach mit Wiking-Beteiligung

Anlass ist ein närrisches Jubiläum - vor 66 Jahren wurde der Offenbacher Karnevalsverein nach dem 2. Weltkrieg wiedergegründet - für einen Faschingszug durch Offenbach. Nach vielen Monaten der Planung steht jetzt fest, dass am 2.2.2020 der bislang größte Umzug dieser Art durch die Innenstadt ziehen und zudem live im Hessischen Fernsehen übertragen wird.

Fleißige Hände haben unser "Wikinger-Schiff" rechtzeitig ertüchtigt und den Segen der Technischen Überwachung eingeholt. Süßes Wurfmaterial steht in ausreichender Menge zur Verfügung und die "Kostümfrage" ist gelöst. Auf dem Schiff selbst kommen mal wieder die traditionellen Elfermäntel zum Einsatz - dass diese überhaupt noch existieren, war selbst Insidern kaum bekannt - und vor demselben wird eine Fußgruppe aus den Reihen der Ruder- und Fußballjugend in den bekannten Fellen, mit Wikingerhelmen auf dem Kopf und Paddel in der Hand, für Stimmung sorgen.

Treffpunkt der Mitwirkenden ist an besagtem Sonntag das Bootshaus bis spätestens 11.30 Uhr. Nach der Einkleidung erfolg der Transfer in die Kaiserstraße, wo wir uns mit der "Zugnummer 39" in den närrischen Lindwurm einordnen werden.

Wir hoffen, viele Mitglieder und Freunde an der Zugstrecke begrüßen zu können. Am Rathaus gibt es eine Tribüne mit Unterhaltungsangebot. Die Moderation hier liegt in den bewährten Händen unseres Sitzungspräsidente Manfred Reissmann.

Bis dahin dreifach "Offebach Hallau"