Die Großbaustelle gegenüber unserem Bootshaus, und der damit verbundene Schwerlastverkehr, hat die Straßenverkehrsbehörde veranlasst, entlang des Nordrings einen separaten Rad- und Fußweg anzulegen - hier zu sehen in der Entstehung. Inzwischen gibt es entsprechende Markierungen und eine bauliche Trennung zur Fahrbahn hin. Erschwert wird damit die Ein- und Ausfahrt zu unseren Parkplätzen, muss der Rad- und Fußweg dabei doch jeweils gekreuzt werden. Damit dabei die Sicht nicht beeinträchtigt wird gibt es keine Möglichkeit mehr, direkt vor dem Zaun zu parken. Auch werden zeitnah beide Glascontainer entfernt.

Trotzdem eine Situation, die unserer erhöhten Aufmerksamkeit bedarf!

Der geplasterte Weg neben der neuen Bootshalle hatte Gefälle zu ehemaligen Tennishütte hin, und so lief bei Regen immer Wasser gegen die Hauswand. Lange hin zogen sich die Verhandlungen, wer für diesen Umstand verantwortlich war. Kurz vor Ablauf der Gewährleistungsfrist wurde jetzt Abhilfe geschaffen. Zunächst wurde ein neuer Kantenstein gesetzt und die Hauswand abgedichtet.

Zwischen Hauswand und Kantenstein wurden Kieselsteine aufgefüllt und dem Wasser hier eine Versickerung ermöglicht. In diesem Kontext ist auch der Übergang zur neuen Tür der Tennishütte fertiggestellt worden. Gut Ding will Weile haben!